Home
Duncan u. Sohn Paolo
Wer wir sind
Hier finden Sie uns
Gerds anderes Hobby
Unser Stammbaum
Unsere Rüden
Unsere Hündinnen
Sport mit dem Hund
Kinderstube
Kindergarten
Würfe 2015/2016
Würfe 2013/2014
Würfe 2011/2012
Würfe 2010
frühere Würfe
Erfolge
aus alten Zeiten
Unvergessen
Gästebuch
Links
Impressum


Besucher unserer Seite

 

Wir, Lilo und Gerd Ohlischlaeger, sind seit 1978  bzw. 1968 Mitglied im

Boxer-Klub e.V., Sitz München.

Unsere erste gemeinsame "große" Anschaffung war eine gelbe BOxerhündin,

"Queen v.d. Schloßstadt" und wurde von " Opa Melber" aus Velbert gezogen.

Sie starb 1975 und hinterließ große Trauer bei uns und unseren 3 Kindern.

Aber die Liebe blieb.

1975 kam dann "Stine von Rumah Redjang Lebong" von der Züchterin

Hildegard Großmann aus Herborn zu uns.

Am 16. Mai 1978 wurde unser Zwinger "vom Dronsberg" mit der Code-Nr. D 16

in München eingetragen.

Stine wurde die Stammmutter der Dronsberg-Boxer. Nach ihrer SchH-Prüfung

machte sie ihren ersten Wurf mit "Yukon vom Fernsehturm" und brachte uns 12 gesunde, fehlerfreie Welpen.

1979 wagten wir unseren 2. Wurf mit "Carlo v. Henningshof".

Danach stand für uns fest: wir wollten züchten und schafften uns auf unserem

großen Gelände im grünen Landschaftsschutzgebiet Velbert-Langenberg

am Rande des Niederbergischen Landes die Voraussetzungen für die

"Dronsberg-Boxer".                                   

Stines Tochter, "Baffy vom Dronsberg" (SchH1) prägte unsere Zucht weiter,

ihre Tochter "Haifa vom Dronsberg" (SchH3, FH) war die Mutter von "Tessa"

(SchH3, FH), die wiederum die Mutter von "Bo vom Dronsberg" (SchH2, FH) war.

Damit waren wir bereits im 2. Alphabet.

Aus "Bo" behielten wir "Issa" (SchH1, FH) und "Ilex" (SchH3, FH, angek.).

Aus "Issa" blieb "Qurümel vom Dronsberg "(VPG3, FH2) bei uns. "Qurümel"

brachte uns 4 gesunde Würfe. Sie war eine wunderbare "Arbeitshündin",

und wir schafften 2002 die Teilnahme an der Bundessiegerprüfung in Bamberg.

Auch "Senna vom Dronsberg" (VPG3, FH1) ist eine "Issa"-Tochter.

Sie brachte uns 4 gesunde Würfe mit wunderschönen, triebstarken Welpen.

Zwei Hündinnen lebten zusammen mit Mutter Senna und Qurümel auf dem Dronsberg

 "Yolle" (VPG3) und immer noch "Anna" (VPG2).

Mit Stine fing alles an - nun sind wir im 3. Alphabet und immer noch mit Herzblut

bei der Zucht unserer Boxer. Wir haben in über 30 Jahren sehr viel Freude und

Erfüllung gefunden, manchen Rückschlag und viel Trauer erfahren, uns aber immer

den Respekt und die Achtung vor der Verantwortung zur Zucht erhalten.

Unser Ziel war und ist es, schöne und gesunde Boxer mit ausgeprägtem Wesen

und ausgeglichenen Charaktereigenschaften zu züchten, denn:

 Es ist Aufgabe des Klubs, die Zucht des Deutschen Boxers nach den durch den

Standard vorgegebenen Richtlinien zu erhalten und so zu fördern, dass sie in der

Breite in Formwert, Wesen und Gesundheit den Idealvorstellungen als Arbeitshund

möglichst nahekommt.  

Aus dieser Aufgabe entsteht für jeden Züchter, gleichgültig ob Eigentümer oder

Halter eines Rüden oder einer  Hündin, die Pflicht, seine Zucht ausschließlich nach

ideellen Gesichtspunkten zu gestalten.”

So steht es in der Zuchtordnung des Boxer-Klubs,

der wir uns freiwillig verpflichtet haben.

 

 

 

Boxer vom Dronsberg - aktualisiert am 13.08.2018 am 03.04 2018 .2018 t am 24.03.2018 von Eva John
waffenschmiedboxer@arcor.de